Auftragsarbeit für allsana

Die Firma Allsana – Produkte für Allergiker hat reichlich Lebensmittel im Programm. Die ausgewählten Lebensmittel sind nicht nur für Allergiker, sondern auch für eine bewußte Ernährung bestens geeignet. Das zeigt das folgende Rezept eines CousCous Salates mit Broccoli und getrockneten Aprikosen. Das Besondere, der Cous Cous ist aus Reis anstatt Weizen. Er läßt sich gut vorbereiten und schmeckt durchgezogen richtig lecker, perfeckt also für die Brotzeit!

Rezept: 4 Personen als Beilage oder Salat

Zutaten:
100 g PROBIOS Cous Cous (roh)
150 g Broccoli
50 g getrocknete Aprikosen
30 g Mandeln gestiftelt
25 g Frühlingszwiebeln
5 g frischen Koriander
5 g frische Minze

Dressing:
30 g Olivenöl
24 g Limettensaft
5 g Agavensirup
1 g Garam masala (1/2 TL)
2 g Salz (1/2 TL)

Zubereitung:
Das Dressing zubereiten, Couscous waschen, mit 100 g Wasser und dem Dressing vermischen und quellen lassen.
Broccoli waschen und kurz blanchieren, dann in mundgerechte Stück zerteilen
Mandeln in einer trockenen Pfanne sachte rösten
Die Frühlingszwiebeln in dünne Ringe schneiden, Aprikosen in feine Streifen und die Kräuter hacken.
Alle Zutaten mit dem gequollenen CousCous mischen.

Guten Appetit!

Bestelladresse: www.allsana.de

Erbsensuppe wärmt!

Jetzt ist genau die richtige Zeit für eine schöne heiße Suppe!

Die Suppe reicht für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. 200 g Lauch putzen, in dünne Ringe schneiden und gründlich waschen. 150 g Sellerie schälen und in feine Würfel schneiden.
  • 2 EL Brat-Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebel darin dünsten und dann Lauch und Sellerie dazugeben und ca. 2 Minuten weiter dünsten.
  • Mit 1 Liter Gemüse-Brühe ablöschen und 6 – 8 Minuten köcheln lassen.
  • 700 g TK-Erbsen zur Suppe geben, umrühren und weitere 3 Minuten köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen und die Suppe mit einem Mixstab grob pürieren. Ich mag es gerne, wenn noch ganze Erbsen zu sehen sind.
  • Mit Salz, Schwarzem Pfeffer aus der Mühle und einer Prise Zucker abschmecken. Vielleicht braucht die Suppe noch ein TL Zitronensaft, entscheiden Sie.
  • 2 Stängel Estragon waschen und fein schneiden.
  • Suppe in Schalen füllen, mit dem Estragon bestreuen und schmecken lassen.

Unbedingt ein leckeres Brot dazu servieren. Ich empfehle ein kräftiges Sauerteigbrot, auch gerne mit Gewürzen. Die Suppe verträgt gut einen kräftigen Begleiter.

 

posted by Julia Grommes

 

 

Foto und Set Styling: Christine Wagner

Oktober(fest)Brot

man nehme eine Scheibe kräftiges Landbrot und bestreiche sie mit feiner Butter. (Ich weiß, hier gehen jetzt die Meinungen extrem auseinander) Dann wird reichlich der Obatzter/Obatzda/Obazda/Gmanschter/Gerupfter/Angemachter darauf verteilt. Radieschen, rote Zwiebelringe und Schnittlauchröllchen geben den letzten Schliff. Wenn man dann beim Essen noch ein Dirndl oder eine Lederhose trägt, kann man sich direkt auf die Wiesn träumen.

an Guadn!

 

posted by Julia Grommes

Steinpilzsalat

Pilzesammeln ist für mich die beste Art zum Entspannen.

Ich bin alleine im Wald, es duftet herrlich, es ist ruhig und beruhigend. Mein Blick ist nur auf die nächsten zwei Meter im Umkreis gerichtet und meine Schritte sind sehr langsam und bewußt. Der Fokus gilt allein den Pilzen. Wenn ich meine Gedanken schweifen lasse, dann verliert sich auch mein Blick und ich übersehe die wunderschönen Steinpilze, Maronen, Gold-Röhrlinge, Birkenpilze und so weiter.

Steinpilzsalat:
Steinpilze (oder gemischte Waldpilze) putzen und in Scheiben schneiden.
Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden. Beides gemeinsam anbraten und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
Frischen Estragon und glatte Petersilie fein schneiden und unter die Steinpilze mischen.
Super passen noch getrocknete Cranberries oder frische Preiselbeeren dazu.

Wer gerne noch eine Stättigungsbeilage dazu mag kann ja mal Buchweizen ausprobieren. Schmeckt kernig nussig und passt super zu den Herbstwaldaromen.

 

posted by Julia Grommes

Schinken-Käse-Waffel zum Anbeißen

Ich will gar nicht lange rum reden, hier sind ein paar Fakten, die allesamt FÜR die deftige Waffel sprechen: kalt und warm ein Genuss, keine klebrigen Finger, sehen nach dem Transport noch genauso lecker aus, machen satt und glücklich, gute Größe als Zwischenmahlzeit, lecker zu jeder Tageszeit, gut vorzubereiten, halten lange frisch

passende Gelegenheiten: Pause, zweites Frühstück, Snack zwischendurch, Schwimmbad, Kletterpark, Autofahrt, Picknick, beim Fernsehen, Kindergeburtstag, Kino, Zoo oder Tierpark, Skatepark

Zutaten für 10 Waffeln:
125 g Butter weich
1 Prise Zucker
4 g Salz
150 g Vollei
250 g Weizenmehl
2,5 g Backpulver
225 ml Milch

20 g Schnittlauch und Petersilie geschnitten
100 g Schinkenstreifen/Würfel
100 g geriebener Käse
30 g geröstete Sonnenblumenkerne

Herstellung:
Die weiche Butter mit Salz und Zucker schaumig rühren, dann nach und nach die Eier dazu geben. Mehl und Backpulver mischen und unter die Butter-Eiermasse heben. Zum Schluss die Milch unterrühren. Schinkenwürfel, geriebenen Käse, geschnittene Kräuter und geröstete Sonnenblumenkerne vermischen und unter den Waffelteig heben.

Das Waffeleisen vorheizen und mit dem Eisportionierer 90 g Waffelteig pro Waffel in die Form geben und ca. 3 Minuten goldbraun backen.

Tipp:
Mit geriebenem Bergkäse wird die Waffel noch etwas würziger.

 

posted by Julia Grommes

 

 

Foto und Set Styling: Christine Wagner

Fingerfood: Thema Kroatienurlaub

Wie kann man besser in Urlaubserinnerungen schwelgen, als sich gemeinsam mit seinen Lieben Urlaubsfotos anzusehen und dabei landestypische Leckereien schlemmen. Bestimmt werden dann die Erinnerungen an die Wärme der kroatischen Sonne, die salzgeschwängerte Luft vom wundervollen Meer und der betörende Duft vollreifer Feigen wieder lebendig…

Hier sind ein paar Vorschläge von mir, wie ein bunte Mischung an Fingerfood zum Thema Kroatienurlaub aussehen kann:

  • Gurkensalat mit Oliven und Melonen
  • gebackene Muschelnudeln mit scharfen Linsen
  • Spinatsalat mit Tomaten, Schafskäse und Oregano
  • Cevapcici mit Ajvarcreme und Paprika
  • Vanille-Cremé mit bunten Früchten

Guten Appetit und viel Spaß mit euren Lieben beim gemeinsamen Erinnerungen tauschen.

 

posted by Julia Grommes

leichter Käse-Snack für die Pause!

Eine gute Wahl für diesen Snack ist ein Haferbrötchen. Der nussig-milde Geschmack des Hafers schmeichelt dem cremigen Käse, die Schärfe des Rucolas befeuert die saftige-fruchtige Tomate und im Handumdrehen ist ein leichter Käse-Snack mit Geschmacksgarantie entstanden.

Das Haferbrötchen aufschneiden und beide Teile dünn mit Butter (oder leichtem Frischkäse) bestreichen. Ein paar Rucolablätter kommen auf den Aufstrich und dürfen gerne etwas über den Brötchenrand stehen. Die gleichmäßig geschnittenen Tomatenscheiben und Käsescheiben werden abwechselnd im Kreis auf das Brötchenunterteil gelegt. Wenn es das Kräuterbeet hergibt, dann unbedingt noch Schnittlauchblüten über den Belag streuen. Dann kommt der Brötchendeckel darauf und der leichte Käse-Snack ist fertig. Gut verpackt in der Butterbrottüte sieht der Käse-Snack auch zur Pause noch verlockend aus……und der Geschmack erst!

posted by Julia Grommes

 

Foto und Set Styling: Christine Wagner

Tomatenzeit

Tipp: Mit Dattel-Balsam schaltet die Tomate ihren Geschmacksturbo ein!

Sommerlicher Tomatensalat: Tomaten waschen, den Strunk entfernen und aufschneiden. Ecken, Scheiben, Würfel, alles erlaubt. Dann mit Dattel-Balsam und feinem Olivenöl marinieren, etwas Fleur de Sel und Pfeffer aus der Mühle darüber streuen und mit einer frischen Kräutermischung (z. B. Estragon, Maggikraut und Basilikum, ein Traum-Trio) verfeinern. Fertig zum Genießen!

posted py Julia Grommes

 

 

Foto und Design: Christine Wagner

Partybrot für einen stressfreien Geburtstag

Feiern mit vielen Gästen – bei sich zu Hause – stressfrei und entspannt! Das wünscht sich jeder zu seinem Geburtstag. Ist das möglich, oder eine Wunschvorstellung?
Ja, es ist möglich, mit einer cleveren Vorbereitung.

Perfekt dafür geeignet ist das Partybrot. Die Füllung aus z. B. Ziegenkäse, Emmentaler, frischen Aprikosen, Frühlingszwiebeln, Thymian und frisch gemahlenem Pfeffer lässt sich gut am Vortag herstellen. Am Geburtstag selber muss dann nur noch das halbgebackene Ciabattabrot aufgeschnitten, ausgehöhlt und gefüllt werden. Es bäckt ca. 20 Minuten. Da das Partybrot auch sehr gut kalt schmeckt, muss es also nicht unbedingt aus dem Ofen kommen, wenn die Gäste eintrudeln. Viele Gäste heißt natürlich auch mehrere verschiedene Sorten an Füllungen. Da alle nach dem gleichen Prinzip hergestellt werden, entsteht ein buntes Brotbuffet, das satt und glücklich macht – die Gäste und auch den Gastgeber!

Ideen und Rezepte für weitere leckere Füllungen für eure Partybrote könnt Ihr sehr gerne bei mir nachfragen. Ich freue mich!

 

posted by Julia Grommes

Surf & Turf Salat im September

Ein super leckerer Salat für diesen ungewöhnlich heißen September!

Zutaten für den Salat: Emmerkorn, Putengeschnetzeltes, Garnelen, Zucchini, Aprikosen, Blaubeeren und frische glatte Petersilie.

  • Emmerkorn waschen und mit kochendem Wasser übergießen, dann ziehen lassen. (braucht ca. 2 Stunden)
  • Putengeschnetzeltes braten, mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen
  • Zucchini waschen, in gleichmäßige Ecken schneiden und kurz anbraten
  • Garnelen dazu und ziehen lassen
  • Aprikosen waschen, entkernen und klein schneiden
  • Blaubeeren waschen
  • Petersilie waschen und fein schneiden
  • vom Emmerkorn das Wasser abgießen und dann mit allen Zutaten mischen

Zutaten für das Dressing: Olivenöl, Apfelessig, Senf, Honig, Salz, Pfeffer aus der Mühle

  • Dressingzutaten mixen
  • und den Salat damit anmachen

Guten Appetit!